Herzlich Willkommen bei den Schützen Scheunöd-Holzkirchen!

Schild Scheunöd-Holzkirchen


Aktuelles

Termine

Sport

 

21.07. Imkerfest bei der 1000-jährigen Eiche

Beginn 11:00 Uhr

 

04.08. Volksfestumzug Ortenburg

Aufstellung ab 12:00 Uhr an der Mooshamer Spange

Abmarsch 13:00 Uhr

 

25.08. Volksfestumzug Vilshofen

Aufstellung ab 12:00 Uhr am Stadtplatz

Abmarsch 13:00 Uhr

 

14.09. 100-jähriges Gründungsfest MGV Holzkirchen

 

Alle Infos zum Brotzeitschießen 2024

Mittwoch, den 02.10., 18:00 – 22:00 Uhr

Donnerstag, den 03.10., 14:00 – 20:00 Uhr

 

 

Ergebnisse Gemeindepokal

Ergebnisse bayerische Meisterschaft

(unsere Mädels findet ihr unter Luftgewehr Schüler w und Jugend w)




RWK 2023/24 Ergebnisse

 

Sportlerehrung

Von links nach rechts: Richard Edhofer, Gabriele Orhuber, Rainer Orthuber, Mario Krinninger, Maria Reiter, Andreas Heinrich, Julia Koblbauer, Lukas Arriens, Sabrina Schotter, Simon Reiter, Martina Schlotter, Josef Schlotter

Bei der diesjährigen Sportlerehrung im Gräflichen Empfangssaal auf Schloss Ortenburg wurden die herausragenden sportlichen Erfolge von insgesamt 36 Sportlerinnen und Sportlern und deren Mannschaften gewürdigt. Stefan Lang, 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Ortenburg, sowie Jürgen Trukka, Sportbeauftragter und Gemeinderat des Marktes Ortenburg, überreichten den Sportlerinnen und Sportlern in einem feierlichen Rahmen, im Beisein von über 100 Gästen, die hochverdienten Urkunden. Der Schützenverein Scheunöd-Holzkirchen ist überaus stolz, dass gleich mehrere Schützinnen und Schützen des Vereins zur Veranstaltung eingeladen und ausgezeichnet wurden.

Als Mannschaft des Jahres wurden Mario Krinninger, Maria Reiter, Andreas Heinrich, Stefan Kaiser und Andreas Hager ausgezeichnet. Ungeschlagen in allen Rundenwettkämpfen gelang der Mannschaft der Aufstieg in die Gauliga I. Mario Krinninger erhielt in der Gauliga IIA außerdem eine Auszeichnung für den 1. Platz in der Einzelwertung der Rundenwettkämpfe (Durchschnitt je Wettkampf 371,71 Ringe). Thomas Fischer wurde für den 1. Platz in der Einzelwertung der Rundenwettkämpfe in der Gauklasse BI mit durchschnittlich 354,6 Ringen je Wettkampf ausgezeichnet. Johanna Halser, Julia Koblbauer und Cornelia Orhuber wurden für den Mannschafts-Gaumeistertitel in der Kategorie Jugend (1097,3 Ringe) von der Marktgemeinde Ortenburg ausgezeichnet. Lukas Arriens wurde für seinen Gaumeistertitel in der Kategorie Jugend männlich geehrt, Cornelia Orthuber für ihren Gaumeistertitel in der Kategorie Jugend weiblich.

Neben der Anerkennung der sportlichen Leistungen wurden in einem zweiten Teil der Veranstaltung Ehrenamtliche der Marktgemeinde Ortenburg ausgezeichnet. „Das Ehrenamt angemessen zu würdigen und den Bürgern hierfür Danke zu sagen“ ist Bürgermeister Stefan Lang ein großes Anliegen. Ohne dieses freiwillige ehrenamtliche Engagement der Bürger, gäbe es viele Angebote in der Gemeinde überhaupt nicht, so Stefan Lang. Der Ehrenamtspreis der Marktgemeinde Ortenburg wird in den drei Bereichen Kultur, Soziales und Sport vergeben und ist mit einem Preisgeld von 200 Euro dotiert. Aufgrund der Vielzahl an Vorschlägen wurden dieses Jahr in jeder Preiskategorie zwei Preisträger ausgezeichnet. Der Schützenverein Scheunöd Holzkirchen darf sich freuen, dass ihr Vereinsmitglied Rainer Orthuber ebenfalls zu den diesjährigen Preisträgern gehört.

Rainer Orthuber, bereits seit 50 Jahren Mitglied im Schützenverein Scheunöd-Holzkirchen, hatte insgesamt 39 Jahre verschiedene Ämter in der Vorstandschaft inne. Das Amt des 1. Schützenmeisters übte er von 2002-2020 aus. Gleich als neuer und noch junger Schützenmeister musste Rainer das 75-jährige Gründungsfest, mit 56 Vereinen, organisieren und durchführen. Diese Aufgabe meisterte er mit Bravour. Seinem außergewöhnlichen Engagement und seinem organisatorischen Talent ist es zudem zu Verdanken, dass der Verein überhaupt noch besteht. Mehrmals stand der Verein kurz vor der Auflösung, auch musste eine neue Bleibe für den Verein gesucht werden, um das Fortbestehen zu sichern. Bei der Errichtung des Gemeinschaftshauses in Holzkirchen im Rahmen der Dorferneuerung bot sich dem Verein die Chance auf eine dauerhafte Schützenheimat. Rainer investierte unzählige ehrenamtliche Stunden in die Planung, Organisation und die Umsetzung des Projekts. Das anfänglich fast aussichtslose Unterfangen, wurde schließlich zum Prunkstück von Holzkirchen und der gesamten Gemeinde. Seinem unermüdlichen Engagement ist es zu verdanken, dass der Schützenverein Scheunöd-Holzkirchen aktuell ein hohes Ansehen im Gau genießt. Verdient wurde Rainer Orthuber der Ehrenamtspreis in der Kategorie Sport verliehen; die Vorstandschaft und alle Mitglieder des Vereins gratulieren Rainer auf diesem Wege nochmals ganz herzlich.